Schwacher TV Häver verliert in Schildesche

Kirchlengern (fin). "Wir haben verdient verloren, weil wir ohne Abwehr, ohne Torhüter und ohne Außen gespielt haben", urteilte TV Hävers Spielertrainer Marcel Flechtner ziemlich hart nach der 26:30 (13:14)-Niederlage bei der TG Schildesche in der Handball-Kreisliga A.

Natürlich musste der TVH in der Gesamtschule Schildesche nicht auf die genannten Mannschaftsteile verzichten. Zu viele Fehler wurden im gesamten Abwehrbereich gemacht. "Ungeordnet" nannte Flechtner diesen Mannschaftsteil. Und vorne? Vor allem von den Außenpositionen blieben laut Flechtner "sehr viele Chancen ungenutzt". Dennoch, in der ersten Halbzeit legte der TV Häver ein recht passables Spiel auf?s Parkett, führte eine längere Periode (7:6, 11:10 13:11). Doch zur Halbzeit kippte das Spiel zugunsten der Schildester Turngemeinde auf 14:13. Dieser Rückstand konnte noch einmal ausgeglichen werde (14:14), dann zog Schildesche unaufhaltsam über 18:15 (36.) und 26:21 (49.) zum 30:26-Sieg davon. Häver ist mit 17:21 Punkten noch vier Zähler vom ersten Abstiegsplatz entfernt.

TV Häver: Quost, Lotz; Ottensmeier (9/5), Flechtner (3/1), Becker, Westermeier (3), Sawatzki, Stallmann, Schöne (3), Arning (1), Ahlmeyer (2), Heuser (5), Otto.

© 2017 Neue Westfälische

11 - Bünde, Montag 27. März 2017