Herren I siegt im Derby gegen die HSG Spradow II

Bericht aus der NW vom 9.11.2015

Handball-Kreisliga A: Nachbarduell geht mit 35:27 deutlich an die Gastgeber.

TV Häver - HSG Spradow II 35:27 (18:12). Gastgeber TV Häver brauchte eine nur kurze Anlaufphase, um sich nach 3:3 mit 13:10 und 18:12 zur Halbzeit von der Zweitvertretung der HSG Spradow abzusetzen. Erst nach dem Seitenwechsel fand der Gast besser ins Spiel und verkürzte nach 12:20 bis zur 50. Minute auf 22:26. "Dann war der Akku leer", bedauerte HSG-Trainer Michael Meier. Häver hatte nun leichtes Spiel und "viel Spaß" (Spielertrainer Martin Kracht), den Tabellenletzten mit 35:27 heim ins nahe Spradow zu schicken. "Das war Handball, wie ich ihn mir vorstelle", freute sich Kracht für seine Mannschaft, die er ab der 20. Minute nur noch coachte. Der Spielertrainer des TV Häver lobte seinen Spielmacher Marcel Flechtner, den elffachen Torschützen Mirko Oepping, sowie Torwart Stefan Kukuric. "Stefan hielt uns mit drei Glanztaten im Spiel, als sich die stärker gewordenen Spradower anschickten, das Spiel zu kippen."

TV Häver: Kukuric, Lotz (bei einem Siebenmeter); Kracht (5/2), Tödtmann (6), Sawatzki (1), Flechtner (4/2), Heuser (6), Oepping (11), Kröpsky, Schwarze, Stallmann (1), Westermeier (1).

HSG Spradow II: Heisig, Schäfer; Strakeljahn (1), Overlack (6), Oebke (3), Eikötter (2), Brandt (2), Niederbäumer (5), Lenke (3), Peitzmeier (1), Hense, Drosdow (4/3).