Dritter Sieg in Folge - Der TV Häver gewinnt bei der HSG Quelle-Ummeln ungefährdet mit 22:19

Kirchlengern (fin). In der Handball-Kreisliga A eilt der TV Häver in den letzten Wochen von Sieg zu Sieg. Das 22:19 (12:8) bei der HSG Quelle-Ummeln war der dritte Erfolg nacheinander und brachte Platz acht in der Tabelle ein.

Auch ohne Kreisspieler Jan Friederich Heuser (Infekt) trat Häver von der ersten Minute an souverän auf und führte gleich 2:0 und 3:1. Beim 8:3 in der 21. Minute standen die Zeichen endgültig auf Sieg. Hennig Ottensmeier war mit sieben Treffern die spieltragende Persönlichkeit beim TVH, der aber durch eine konzentrierte Abwehrarbeit und einem guten Stefan Kukuric im Tor den Grundstein für den Erfolg legte. "19 Gegentreffer im Auswärtsspiel, das kann sich sehen lassen", freute sich Spielertrainer Marcel Flechtner nach dem Erfolg. "Klar, ab Platz fünf ist alles eng beieinander. Da müssen wir in den zwei Heimspielen anfangs des neuen Jahres gleich nachlegen", fügte er hinzu.

TV Häver: Kukuric, Lotz; Flechtner (5/5), Tödtmann (2), Talcke (3), Westermeier (2), Ahlmeier (1), Sawatzki, Ottensmeier (7/1), Otto, Becker (1), Arning (1), Kröpski.

 

© 2016 Neue Westfälische

11 - Bünde, Montag 19. Dezember 2016