Bericht - Börde-Cup 2014 in Magdeburg

Bericht - Börde-Cup 2014 in Magdeburg

Kirchlengern\Magdeburg (ak) Sport ist Spaß. Sport ist Bewegung. Sport ist oft ein Wettkampf, aber vor allem bedeutet Sport Gemeinschaft. Ohne die geht auch bei den Handballmannschaften des TV Hävers und der SG Häver-Lübbecke gar nichts. Denn bei so einem Mannschaftssport muss jeder mit anpacken. Vor allem Turniere fördern Teamgeist und Zusammenhalt auf dem Spielfeld, wie auch daneben. Aus dem Grund war es vom 29. bis zum 31. August mal wieder soweit. Für 6 Jugendmannschaften samt Trainer, Betreuer und vieler Helfer ging es am Freitagnachmittag los nach Magdeburg zum "Börde Cup 2014".
Dort sollte nicht nur der Teamgeist der jungen Handballerinnen und Handballer gefördert werden, sondern auch ordentlich Erfahrung über fremde Länder, deren Kulturen und die gemeinsame Begeisterung am Sport gesammelt werden. Denn die große Veranstaltung lädt als internationales Jugendturnier nicht nur deutsche Mannschaften ein, sondern konnte auch in diesem Jahr wieder Mannschaften aus Polen, Ungarn und Israel begrüßen. Auch die Kinder und Jugendlichen aus Häver konnten an diesem Wochenende vor allem eins: Viel lernen. Während des Turniers in vielen Hallen in und um Magdeburg konnten die Spielrinnen und Spieler von der C- bis zur A - Jugend ihre Grenzen gegen höherklassige Mannschaften austesten und der ein oder andere wuchs dabei über sich hinaus. Die zwei Nächte verbrachten alle zusammen in verschiedenen Jugendherbergen in Magdeburg, wo nach einem anstrengend Tag eine deftige Stärkung auf die jungen Energiebündel wartete.
Das so eine "coole Sache" auf jeden Fall wiederholt werden muss, da sind sich die Häveraner, trotz Schlafmangel nach einem ereignisreichen Wochenende, sicher.