1. Herren - Vette lässt die Wechselei

1. Herren - Vette lässt die Wechselei

TVC Enger - TV Häver 24:26 (8:10).
 
»Das war ein souveräner Start-Ziel-Sieg von uns«, freute sich Trainer Pascal Vette über den dritten Erfolg in dieser Saison. »Unser Torwart Marco Sell hat einen guten Tag erwischt und wir haben in der Deckung gut gestanden«, sagte Vette. Da ihm das Spiel seiner Mannschaft richtig gut gefiel, sorgte Vette für ein Novum in seiner bisherigen Trainertätigkeit. »Ich habe nicht ein einziges Mal bei den Feldspielern gewechselt. Es lief einfach so gut, dass es keinen Anlass dafür gab«, sagte Vette, der nur bei einem Siebenmeter Keeper Oliver Brümmelhörster brachte.
 
TV Häver:Sell, Brümmelhörster (bei einem Siebenmeter) – Ramöller (6/4), Steube (5), Oepping (3), Heuser (2), Moning (6), Tödtmann (4), Clausing (n.e.), Stallmann (n.e.), Sawatzki (n.e.), Schwarze (n.e.), Becker (n.e.), Tienemann (n.e.).
 
(Bünder Zeitung, 27.10.2014)
--------------------------------------------------------------------
 
TVC Enger - TV Häver 24:26 (8:10).
 
Das Team von Trainer Pascal Vette landete beim TVC Enger mit 26:24 einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg. Sehr zur Freude von Vette, der sich nicht einmal veranlasst sah, seine erste Sieben zu wechseln. "Die Abwehr war gut, und vorne haben wir nicht zu viele Fehlwürfe gehabt", sagte der TVH-Coach. "Die Leistung war konsequent gut." Der Gast führte 7:3 sowie 9:6, und mit 10:8 für Häver, wurden die Seiten gewechselt. Nach rund 40 Minuten waren die Weichen ganz auf Sieg gestellt. Häver führte 18:13 in des Gegners Halle, und hielt den Vorsprung bis zwei Minuten vor Abpfiff. "Dann ging Enger beim Stand von 26:22 für uns, zur Manndeckung über, ohne unseren Sieg noch gefährden zu können", schilderte ein zufriedener Pascal Vette.
 
TV Häver: Sell, Brümmelhörster (bei einem Siebenmeter); Moning (6), Oepping (3), T. Stallmann, Sawatzki, Thienemann, Tödtmann (4), H. Schwarze, Ramöller (6/4), Clausing, Heuser (2), Steube (5).
 
(NW, 27.10.2014)